09.09.2019: FFC Dynamite Bochum - Team 95 0:9 (0:8)

Gegen die gar nicht mal so schlechte Truppe vom FFC Dynamite veranstaltet unser aller Lieblingsteam eine Gala. Mit sage und schreibe 9:0 gehen wir als deutlicher Sieger vom Platz und fegen unseren in den letztjährigen Partien mehr als hartnäckigen Kontrahenten diesmal förmlich vom Feld, wobei der Grundstein bereits lange vor der Pause gelegt ist, denn ohne wesentliche Protagonisten auffem Feld ist die zweite Hälfte dann deutlich ruhiger.

Ein unglaubliches Tempo legen wir von Beginn an mit unserer ausgeklügelten 3-2-3-2-Formation an den Tag, "keine Atempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran!" heißt die Devise und im Minutentakt fallen Spacelabs auf Inseln resp. läuft Angriff über Angriff in Richtung Dynamite-Bude. In schöner Regelmäßigkeit schießen wir entweder ein Tor, treffen Aluminium, schießen knapp vorbei oder der zugegebenermaßen nicht ganz sattelfeste Keeper hält unorthodox. Geburtstagskind Tim hat ab und an mal auch einen Ballkontakt, aber im Wesentlichen befindet sich die Kugel im Gastgeber-Strafraum und nach 40 Minuten steht es 8:0, wobei das eher noch glimpflich läuft für Dynamite. Ein Tor schöner als das andere widmet Radek seine Bude dem jüngsten Teamoniken-Spross (namens Caspar, Glückwunsch Alex!). Schön so!

Mit Debütant Fares, Alex und Yucca für Felix, Radek und Erkan gehen wir in den zweiten Spielabschnitt, in dem jetzt nicht mehr ganz so viel passiert, weil sich Dynamite einerseits komplett einigelt und andererseits wir uns die ein oder andere Auszeit nehmen, ein paar Dinge ausprobieren, nicht mehr ganz so agil zu Werke gehen. Letztlich treffen wir jetzt nur noch einmal (sehr schöner Chrike-Kopfball nach Mo-Flanke), Dynamite kämpft bis zum Ende und versucht, den Ehrentreffer zu erzielen, doch heute bleibt ihnen selbst dieser verwehrt und wir feiern uns für eine krasse Partie, bei der zwar keine Berge explodieren, die uns aber in der Tabelle ein wenig nach vorne bringt.

Kommenden Montag gegen die 11 Bekannten müssen wir indes damit rechnen, dass uns nicht noch einmal ein derartiges Spitzen-Personal zur Verfügung steht, aber es werden schon auch nicht graue B-Film-Helden sein, die den nächsten Dreier einfahren wollen (16.9., 19:30h, Freigrafendamm).

Aufstellung: Tim – Chrike, Matthes Erkan - Mo, Philipp - , Ameen, Paul, Schnix - Felix, Radek

Wechsel: 40. Fares für Radek, Juka für Erkan, Alex für Felix; 55. Chronist für Paul; 70. Felix für Philipp, Paul für Chrike

Tore:
1:0 Felix (12., Philipp)
2:0 Felix (21., Philipp)
3:0 Radek (23., Felix)
4:0 Felix (29., Philipp)
5:0 Felix (34., Philipp)
6:0 Paul (38., Felix)
7:0 Paul (39., Felix)
8:0 Felix (40., Radek)
9:0 Chrike (58., Mo)

Karten: Keine