15.07.2019: Tenandahalfmen - Team 95 2:2 (1:1)

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, trotz deutlicher Überlegenheit und Chancenplus reicht es für unser aller Lieblingsteam am Ende nur zu einem aufgrund des späten Ausgleich-Zeitpunktes sogar recht glücklichen Punkt bei den Tenandahalfmen: 2:2 endet ein gutes faires Freizeitligaspiel, für uns ist es zumindest ein kleiner Sieg der Moral.

In Abwesenheit des Chronisten wird kolportiert, dass wir mit Comebacker Marc im Tor, einer Dreier-Abwehr aus Mo, Erkan, Silla, Kash als Staubsauger, einem Fünfer-Mittelfeld aus Yucca, Paul, Eric, Daniel R., sowie Debütant Philipp, sowie Radek als einsame Sturmspitze starten; Maxi und der späte Kivi nehmen die Bankplätze ein. Wir legen bärenstark los, gehen schnell durch den auffälligen Philipp mustergültig durch Radek bedient in Führung, sind drückend überlegen, versäumen es in der Folge allerdings zu erhöhen und kassieren fast schon wie üblich nach individuellem Fehler den Ausgleich. Marc hält uns mit starker Leistung im Spiel und im zweiten Spielabschnitt haben wir zunächst einige weitere Chancen, die wir fahrlässig verbaseln. Dann liegen wir aus heiterem Himmel zurück, weil wir dem quirligen Stürmer zu viel Platz lassen, so dass der Gastgeber jetzt nur noch auf Konter lauert und wir drängen fortan massiv auf den Ausgleich.

Eine gegnerische Bogenlampe landet zum Glück am Lattenkreuz, kurz vor dem Abpfiff der wie immer souveränst agierenden Schiedsrichterin wird Paul umgesenst und bekommt noch einen Freistoß, den er ein wenig abgefälscht zum Ausgleich einnetzen kann; so bleibt uns wenigstens dieser eine Punkt, den wir kommende Woche im letzten Spiel vor der Sommerpause mit einem Dreier bei Team U.S.A veredeln wollen (22.07., 20:00h, Auf dem Esch).

Aufstellung: Marc – Silla, Mo, Erkan - Kash - Daniel R., Paul, Yucca, Eric, Philipp - Radek

Wechsel: 40. Kivi für Radek; 50. Maxi für Daniel R., 70. Radek für Erkan

Tore:
1:0 Philipp (7., Radek)
1:1 NN (34.)
2:1 NN (55.)
2:2 Paul (79., Paul)

Karten: Keine