17.06.2019: VfL Linden - Team 95 2:3 (1:2)

So lässt unser aller zuletzt doch recht gebeuteltes Lieblingsteam sich die Freizeitliga natürlich gefallen: Wetter, Gegner, Geläuf, Schiri, Ergebnis, Leistung sind heute mehr als knorke, doch vor allem stellen wir durch den hochverdienten Dreier wieder den Anschluss ans Tabellenmittelfeld her.

Mit 14 Teamoniken - sechsmal wechseln zu können ist heute echt wertvoll - geht's auf dem besseren WSV-Rasen ordentlich zur Sache, unser Quasi-4-2-3-1 System kommt auch zur frühen Stunde ganz gut klar, scheut zunächst das Risiko, kommt aber vor allem nach der Trinkpause in Fahrt und erzielt verdient nach schöner Doppelpasskombination die Führung. Mit der ersten zugelassenen Chance gleicht Linden aus, aber wir gehen noch vor dem Pausenpfiff erneut in Front als wir es endlich mal schaffen, schnörkellos und rasant nach vorne zu spielen und auch den letzten Pass an den Mann zu bringen.

Ein wenig Rotation in der zweiten Hälfte schadet uns auch nicht unbedingt, wir wirken echt frischer als der Gastgeber und bleiben tonangebend; durch ein schickes Jokertor erhöhen wir schnell auf 3:1, verpassen es in der Folge allerdings mal wieder, den Deckel drauf zu machen, lassen zum Glück aber nicht mehr als den Anschlusstreffer kurz vor Abpfiff der überaus fairen Partie zu und freuen uns zurecht über die Punkte 5, 6 und 7.

Nächsten Montag wollen wir gegen den FC Polterberg direkt mal nachlegen und raus aussem Keller (24.06., 19:30h, Freigrafendamm).

Aufstellung: Tim – Silla, Kivi, Erkan - Kash - Luca, Mo - Dansen, Schnix, Chrike - Maxi

Wechsel: 40. Hesi für Kash, Radek für Maxi; 60. Chronist für Luca, Kash für Chrike; 70. Maxi für Schnix, Luca für Mo

0:1 Chrike (22., Maxi)
1:1 NN (29.)
1:2 Dansen (33., Mo)
1:3 Radek (51., Luca)
2:3 NN (71.)

Gelb für Kivi, Kash, Maxi